Donnerstag, 18. Dezember 2014

{In der Weihnachtsbäckerrei II} Lebkuchen.

Ihr Lieben ,
die Weihnachtszeit gilt ja als die typische Backzeit. In keinem der anderen Monate wird so viel gebacken wie im Dezember. Obwohl ich eigentlich das ganze Jahr lang gerne Plätzchen esse, kann ich mich nur in der Weihnachtszeit dazu aufraffen welche zu backen. Das liegt aber hauptsächlich daran, dass das Plätzchen backen einfach noch mal jede Menge Weihnachtsstimmung bringt. Und das ist bestimmt nicht nur bei mir so. Deshalb habe ich heute mal wieder ein Rezept für euch, diesmal sind es aber keine Plätzchen, sondern Lebkuchen. JAAA Lebkuchen kann man selbst backen und die sind wirklich suuuuper lecker, viel leckerer als gekaufte. Mein Freund meinte sogar, die sind so lecker, dass ich sie auf dem Weihnachtsmarkt verkaufen könnte. 
IHR BRAUCHT: 
 7 mürbe Hörnchen ♥ 7g Hirschhornsalz ♥ 4 Eier ♥ 750g Zucker  1 TL Zimt  1/2 TL Nelken ♥ 1 P. Kardamon ♥ 1 P. Lebkuchengewürz ♥ 500g gemahlene Haselnüssse ♥ 250g Mehl ♥ 1 P. große Oblaten ♥ Schokoglasur

SO GEHT'S:
Als erstes füllt ihr eine Schüssel mit etwas Wasser, legt immer jeweils eins der Hörnchen in die Schüssel, sodass sie ein wenig einweichen und nehmt sie anschließend wieder raus und reist sie in kleine Stücke. Danach werden die Hörnchenstückchen mit allen anderen Zutaten verknetet. Der verknetete Teich wird dann mit Hilfe eines Teelöffels auf die Oblaten gehäuft und ein wenig in Form gestrichen. Das ganze wird dann bei 170° (Heißluft) 30 Minuten gebacken. Wenn die Lebkuchen dann abgekühlt sind, werden sie noch mit Schokoglasur bestrichen. 

Follow me: 
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(

Kommentare:

  1. BOAR, sehen aus wie gemalen *.*
    Könnte ich jetzt am liebsten verdrücken, so lecker sehen die aus :)

    Lieben Gruß,
    Teena ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ein super toller Post :) Suche schon die ganze Zeit nach einem passenden Rezept. Werde auf jeden Fall demnächst mich mal dran wagen, wird bestimmt super schmecken :)

    Liebe Grüße :)
    http://measlychocolate.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ein schönes Rezept und ich würde es gern nachbacken. Was sind denn mürbe Hörnchen bzw. wo bekomme ich die her? =) Ich habe das noch nie gehört. :) Toll, ich finde die sehen toll aus. Ich werde es nachbacken. Danke <3

    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind glaube ich ganz normal Croissants. Bei uns hier werden die nur mürbe Hörnchen genannt, dachte aber das wäre überall so :)

      Löschen